Zurück zur Übersicht
Matthias Kuch | | Firmenkunden

Betriebliche Gesundheit neu gedacht!

Chance! Das Gesundheitsbudget

 Mit betrieblichen Gesundheitsleistungen den Erfolgsfaktor „Mensch“ nachhaltig zu stärken, gewinnt in den Unternehmen eine immer größere Bedeutung. Die Veränderungen in der Arbeitswelt 4.0, neue Organisationsformen, immer schneller werdende Prozesse – all das wirkt sich auch auf die Gesundheit der Mitarbeitenden aus.

 

„Ein Gesundheitskonzept für Vorausdenker“

Mit dem passenden Konzept ist die betriebliche Gesundheit weit mehr als ein Employer-Benefit. Sie sorgt nicht nur für eine gesündere Belegschaft, sondern steigert die Zufriedenheit, Loyalität und Motivation und erhöht gleichzeitig die Arbeitgeberattraktivität. So werden Gesundheitsleistungen zu einem modernen personalpolitischen Instrument mit echten Mehrwerten für das gesamte Unternehmen.

Das Gesundheitsbudget ist eine hochflexible Lösung, die jederzeit den Bedürfnissen aller Mitarbeitenden individuell gerecht wird. Kurz: betriebliche Gesundheit neu gedacht!

Freie Wahl: aus starken Gesundheitsleistungen frei auswählen. Mit exklusiven Gesundheitsservices on top

Klar & einfach: ein vereinbartes Budget, das jährlich flexibel verwendet werden kann

Universal: Gesundheitsleistungen, die zur kompletten Belegschaft passen, egal ob alt oder jung, Frau oder Mann, gesetzlich oder privat versichert, gesund oder krank

Unverzüglich: sofort erlebbar ab dem ersten Tag – und das ohne Einschränkungen

Schlanke Prozesse: für Sie als Unternehmen sowie für Ihre Belegschaft

 

 

„Gewinnung von Fachkräften“

Seit der Einführung des Gesundheitsbudget durch unseren Ansprechpartner „Kuch & Partner unabhängige Versicherungsmakler“ und dem Rahmenvertrag der Kreishandwerkerschaft in unseren Betrieb 2021 haben wir drei neue Mitarbeiter hinzugewonnen und nur einen aus Altersgründen verloren.

Bei unserer Entscheidung welche Form einer betrieblichen Krankenversicherung wir wählen, war es uns wichtig jeden einzelnen Mitarbeiter unseres Unternehmens damit anzusprechen und nicht nur einen Teil unseres Teams. Der Nutzen sollte sofort spürbar und einfach anzuwenden sein.

 

 „Möglichst jeder soll einen Nutzen daraus ziehen“

Des Weiteren hatten wir als Arbeitgeber auch den Gedanken das unsere Investition eine große Durchdringung finden soll und nicht selten genutzt wird.

Mit unserem Gesundheitsbudget verfügt jeder Mitarbeiter über ein jährliches Budget und kann für tariflich vorgesehene Leistungen frei wählen. Zu den Leistungen zählen Sehhilfen, Arznei-, Heil,- und Hilfsmittel, sowie Heilpraktiker als auch Zahnersatz und Vorsorge. Jeder einzelne Mitarbeiter kann frei entscheiden welche Leistungen er nutzen möchte.

On top sind noch Service-Leistungen inkludiert, wie Facharzt-Terminservice, Telemedizin oder ein Gesundheitstelefon.

 

„Nutzen des Mitarbeiter durch Gruppenlösung“

Mit der digitalen Einrichtung des Gesundheitsportal und der Möglichkeit einen Gruppenvertrag für alle Arbeitnehmer zu gestalten, hat der Arbeitgeber die Chance, für Mitarbeiter mit einer Vorerkrankungen zu versichern. Für gewöhnlich fragt die Versicherungswirtschaft nach dem Gesundheitsstatus. Über den Gruppenvertrag ermöglicht der Arbeitgeber einen Zugang zur besseren Medizin unabhängig von dem Gesundheitsstatus.

Am Beispiel eines an Diabetes erkrankten Mitarbeiter, besteht die Möglichkeit zum Zugang zu einem Medikament zu verschaffen, welches ein Facharzt einem gesetzlich krankenversicherten nur dann verschreiben würde, wenn die Kosten dann von dem Patienten selbst getragen werden. Aufgrund hoher zusätzlicher Kostenbelastung bleibt dies aus.

Über das Gesundheitsbudget besteht die Möglichkeit diese Zusatzkosten ganz oder eben teilweise abzudecken.

 

„Nutzen Arbeitgeber durch Facharztterminservice“

Der Arbeitnehmer verletzt sich am Rücken beim Umpacken eines Karton.

Er fällt die nächsten Wochen aus, da er sich nun mehr oder weniger von seinem Bett zur Couch quält. Der Hausarzt verschreibt ihm ein Schmerzmittel und bittet ihn zunächst Ruhe zu halten, bis sich der Sachverhalt wieder aufklärt. Er empfiehlt außerdem einen Termin bei einem Orthopäden als Facharzt zur Abklärung. Auf Nachfrage des Mitarbeiter beim Hausarzt, ob Behandlungen beim Physiotherapeut hilfreich wären, teilt man ihm mit, dass dies der Facharzt beurteilen sollte.  Ein Termin beim Orthopäden bekommt der Arbeitnehmer erst in fünf Wochen. Wer kennt das nicht bei Fachärzten lange Wartezeiten einzuplanen?

Das Gesundheitsbudget bietet Abhilfe und fördert die Gesundheit im Krankenstand. Der Facharztterminservice verspricht Unterstützung und hilft über ein großes Netzwerk schneller zu einem Termin zu gelangen. Sobald der Facharzt mal Hand angelegt hat, geht es sicher schneller in die Regenerationsphase. Die Diagnose wird schneller gestellt und der Mitarbeiter kann schneller mit der Behandlung beginnen. Über das Gesundheitsbudget können dann nicht nur die Zuzahlungen und Eigenbeteiligung für die physiotherapeutischen Maßnahmen erstattet werden, sondern auch die Notwendigen Kosten für Arzneimittel und mögliche Hilfsmittel, welche über das Sanitätshaus über eine Verordnung bezogen werden muss. Außerdem besteht die Möglichkeit über ein Privatrezept weitere Behandlungen beim Physiotherapeuten sich verordnet zu lassen. Somit werden nicht nur die AU Tage im gesamten deutlich reduziert, sondern erhöht auch die Mitarbeiterleistung und somit die „produktive Wertschöpfung“ des Unternehmens.

 

„Bunter Blumenstrauß an Leistungen – so nimmt sich jeder was er braucht“

„Prävention schützt Leben“

Über das Gesundheitsbudget werden Vorsorgeleistungen abrechenbar und damit erlebbar.

Ob nun die Frauenvorsorge, die Zahnreinigung oder einfach nur die Arbeitsplatzbrille, die, die Augen auf Dauer schont.

Nur wer Vorsorge betreibt, kann auf Dauer frühzeitig schwerwiegenderes verhindern. Früherkennung ist eines der wichtigsten Mittel, um Heilung herbeizuführen.

 

„Steuerrechtliche Betrachtung“

Die Beiträge zur bKV können bis zu 44 € (ab dem 1.1.2022 sind es 50 €) pro Monat und Mitarbeiter (§ 8 Abs. 2 Satz 11 EStG) als Sachbezug lohnsteuer- und sozialversicherungsfrei sein.

Alle (empfangenen) Leistungen aus einer bKV sind für den Mitarbeiter nach § 3 Nr. 1a EStG steuerfrei. Es erfolgt somit keine nachgelagerte Versteuerung beim Arbeitnehmer.

Arbeitgeber können die Beiträge zur bKV, und den ggf. übernommenen Anteil der Steuer sowie Sozialabgaben, voll als Betriebsausgaben absetzen.

 

„Umsetzung“

Als Arbeitgeber wählt man die Höhe des jährlichen Budgets ganz einfach selbst. Beispielsweise 600 oder 900€ jährliches Budget. Die Kosten dafür betragen in etwa 10-30€ monatlich und stellt es den Mitarbeitern zur individuellen Nutzung zur Verfügung.

Die Mitarbeiter wählen aus den individuellen Leistungen, die Sie gerade für Ihre Lebenssituation benötigen.

Der Arbeitgeber hat damit keinen weiteren Aufwand. Der Verwaltungsaufwand zur Abrechnung und Leistung wird durch eine Versicherung organisiert.

Individuelle Beratung anfordern?

     

    „Gut fürs Recruiting. Und fürs Controlling.“

    Zeiten ändern sich und so gehört heute vieles zu einem guten Arbeitsplatz: flexible Arbeitszeiten, Work-Life-Balance oder umfangreiche Zusatzleistungen. Heute muss ein Job erfüllend sein und auch über die berufliche Tätigkeit hinaus Perspektiven bieten. Genau hier liegt das besondere Merkmal betrieblicher Gesundheit: Alle erhalten eine optimale Versorgung und finanzielle Mehrleistungen weit über die eigene persönliche Absicherung hinaus. Somit punktet das Gesundheitsbudget deutlich mehr als andere Zusatzleistungen. Durch die langfristige und werthaltige Ausrichtung werden Ihre Mitarbeitenden in allen Lebensphasen wertgeschätzt und insbesondere bei ihrer eigenen Gesundheit vorzüglich abgesichert:

     

    Alle profitieren gleichermaßen: keine Gesundheitsprüfung, keine tarifliche Wartezeit und keine Ausschlüsse

    Vorerkrankungen sind versichert, sogar laufende und angeratene Behandlungen

    Die gesetzliche sowie die privat abgesicherte Gesundheitsversorgung aller Mitarbeitenden werden sinnvoll ergänzt

    Einfache Jahresbudgets, für jeden verständlich

    Hoher emotionaler Wirkungsgrad, sofortige Erlebbarkeit, großer Nutzen

     

     

    Lesen Sie doch gerne mehr in unserem Beitrag über das Thema Gruppenunfallversicherung

     

     

    Finden Sie mit uns Ihre Lösung.

    Kuch & Partner GmbH & Co. KG

    Zeppelinstraße 14a • 65549 Limburg

    Tel.: 06431 / 90225140 • Fax: 06431  /90225149 info@kuchundpartner.de  https://www.kuchundpartner.de

    Top